LPG-Einbau 2020 - Moto Martin Suzuki und BMW S1000R

Direkt zum Seiteninhalt

LPG-Einbau 2020

Mustang
Auch für den Mustang gilt - There's always room for improvement:

Das ganze Projekt Mustang beginnt mit dem Einbau einer Autogas-Anlage der holländischen Firma Prins. Das war von Anfang an der Plan, ich wollte eine PRINS VSI 2.0 Anlage da drin haben. Keine BRC oder einen sonstigen Hersteller. Klar, man kann günstiger umrüsten, aber das war es mir einfach wert.
  • Den Einbauer suchen
    Welche Firma soll den Einbau durchführen? Die Anfrage lautete ungefähr so:
    Einbau einer Prins VSI 2.0 Anlage in einen Mustang GT 5.0 Bj. 20107
    - Tankgröße 75 Liter
    - Verdampfer Prins EVP 500
    - stabiles Tankventil
    - Valve-Protect System erforderlich oder nicht?

    Habe bei diesen Unternehmen angefragt:
    Cargas.de Die haben mich an Krogas Karslruhe verwiesen.
    Frontgas Germany  Der Einbau der Autogasanlagen erfolgt direkt im Werk des Herstellers Frontgas in 59929 Brilon, sind ca. 350km von mir entfernt. Leihwagen wird gestellt.
    Die Einstellung der Autogasanlage erfolgt auf dem hausinternen Leistungspüfstand. Wartung und Service kann dann im AutogasCenter in 67454 Haßloch erfolgen.
    Im Standard Packet für einen V8 wird der Prins Verdampfer für Turbo Motoren verwendet, EVP 500 kostet Aufpreis. Nach Rücksprache mit einem Service Techniker von Frontgas erhielt ich dann noch ff. Info:
    Zum Valve Care System gegen Aufpreis von ca 300€, er würde es weglassen. Da die Anlage auf dem Prüfstand eingestellt wird, und ab ca 3800 Umin eine Benzinbeimischnung von 6-8% programmiert wird. Begründung: Ein V8 wird nur selten mit hoher Drehzahl bewegt. (Bei 4.250 Umin gibt der Motor sein max. Drehmoment ab, nur mal so am Rande)
    Das bedeutet allerdings in der Praxis folgendes: Der Motor läuft nie zu 100% im Gasbetrieb. Warum soll ich dann teuer umrüsten, wenn bei Leistungsabruf immer noch Benzin zugeführt wird? Prins hat den EVP 500 für Motoren bis zu 370kw / 500PS freigegeben, damit gibt es also kein Problem. Ich kann mich damit überhaupt nicht anfreunden.

    Krogas Karlsruhe Hat mir ein Angebot gemäß meiner Wunschkonfiguration erstellt und will mich auch nicht von dieser Konfig abbringen. Im Gegenteil, die meinen das ist genau das richtige für diesen Motor, der läuft danach perfekt. Und der EVP 500 ist bei ihm sowohl lagernd, als auch lieferbar von Prins.

    Müller Alternative Antriebstechnik in Raumheim stellt die Frage, warum ein EVP 500 ? Er bietet die Anlage mit zwei Verdampfern an. (Braucht dann auch zwei Gasfilter)
    Ich wollte aber keine zwei Verdampfer, wenn die beiden unterschiedlich ticken, arbeitet die eine Zylinderbank nicht synchron mit der anderen. Warum eine mögliche Störquelle verbauen, wenn es technisch keinen zwingenden Grund dazu gibt?

    Ich darf hierzu noch auf das tolle LPG Forum verweisen. Wer sich mit der Materie beschäftigen möchte, hier wird dir geholfen. Dann noch auf Valve-protector.de

  • Die Auswahl der Firma treffen
    Die Kommentare oben sagen bereits alles, die Auswahl fiel auf Krogas.
  • Mit oder ohne Valve Protect?
    Da niemand genau sagen kann, wie Ford die Zylinderköpfe konstruiert hat, verbauen wir vorsorglich ein e
    lektronisches Valve-Protector Kit von SI-Elektronik. Die Köpfe müssen gehärtete Ventilsitze haben, da sich die Ventile sonst ins Alu einarbeiten würden. Um jegliches Risikom zu vermeiden, kommt sowas trotzdem rein.
  • Mit einem oder zwei Verdampfer?
    Ich wollte einen Prins EVP 500 haben, basta. Und den hab ich auch bekommen :-)
  • Mein Pony abgeben
    Im März 2020 ging es dann für knapp drei Wochen zum Einbau. Der Leihwagen war ja mit im Paket, der Einbau erfolgte sauber und durchdacht. Schaut euch die Bilder an, da hängt nichts im Motorraum rum, keine Teile lieblos mit Kabelbinder fixiert. Alles sorgfältig verlegt, optisch wirklich sauber gemacht. Der Valve Protect Behälter sehr gut zugänglich, Nachfüllen absolut schmerzfrei. Den EVP 500 hab ich übrignes erst nach einer Weile gefunden...
  • Erste Erfahrungen
    Im April 2020 war es morgens doch noch recht frisch. Umsomehr war ich vom schnellen Wechsel in den Gasbetrieb überrascht. Auch das zeichnet einen erfahrenen Umrüster aus, die Ansteuerung des Verdampfers ! Er muss vom Kühlwasser auf Temperatur gebracht werden, bevor er arbeitet. Nach 800m wechselt der Motor von Benzin auf Gas. Und das bei einstelligen Temperaturen !
  • Statement zum LPG Betrieb nach über einem Jahr
    Schmerzfrei, problemlos, störungsfrei... Der Einbau erfolgte mit 14.512km auf der Uhr, heute sind es über 32.000km. Die Prins Anlage hat nach 1.000km einen Check bekommen, sonst braucht man nur Valve Safer Fluid nachfüllen. Ansonsten gilt: Günstig V8 fahren :-)
    Stand: 24.04.2021

Zurück zum Seiteninhalt